Handpflege im Corona-Winter: Fünf noble Hautschmeichler für strapazierte Hände

Unsere Hände sind in diesen Tagen besonderen Belastungen ausgesetzt. Vor allem zwei Faktoren machen sich derzeit auf der Handhaut bemerkbar: der Winter – und die Corona-Pandemie.

Während die kalten Wintermonate ohnehin schon immer eine Herausforderung für die Hände darstellen, bekommen diese nun obendrein auch noch die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren: Um eine Covid-Infektion zu vermeiden, waschen viele Menschen häufiger und oft auch intensiver als sonst die Hände; zudem setzt der immer wiederkehrende Kontakt mit Desinfektionsmitteln der Haut noch zusätzlich zu. Die Folge von alledem: trockene, angegriffene, spröde, ja sogar juckende oder rissige Haut.

So manche Hand ist in diesen Tagen also ein einziger Schrei nach nährender Pflege. Deshalb haben wir jüngst einmal unsere Kosmetik-Schatzkammer gezielt nach hochwirksamen Handpflege-Schätzen durchstöbert – und dabei fünf noble Handschmeichler gefunden, die den Händen im rauen Corona-Winter intensiven Schutz und reichhaltige Pflege bieten:

Couto – Creme de Maos

Ausgerechnet aus dem sonnigen Portugal kommt unser erstes Rettungspaket für vom Corona-Winter gebeutelte Hände – mit der Creme de Maos von der portugiesischen Traditionsmarke Couto.

Die leichte Textur zieht rasch ein, nährt und hydratisiert raue, rissige und trockene Hände, die von Seifen und Waschmitteln angegriffen sind. Die Hände fühlen sich nach dem Auftragen nicht ölig, dafür aber bald schon wieder angenehm weich und geschmeidig an.

3LAB – Perfect Hand Cream

Eine leichte, schnell einziehende Anti-Aging-Handcreme, die die Haut tief nährt und wetterbedingte Reizungen rasch lindert.

Der selbstbewusste Name der Perfect Hand Cream verspricht nicht zu viel: Mit so erlesenen Zutaten wie Grüntee-, Sheabutter- und Algenextrakten schützt und heilt die Creme aus dem Hause 3LAB trockene und beanspruchte Hände, macht ihre Haut angenehm weich und verleiht ihr jugendliche Vitalität. Ihre raffinierte Pflegeformel repariert schuppige und raue Hautstrukturen, spendet intensiv Feuchtigkeit – und verbessert die Elastizität der Haut.

La Mer – The Hand Treatment

Die Königin aller hautheilenden Cremes ist zweifelsohne die Créme de la Mer. Ihre fabelhafte jüngere Schwester, The Hand Treatment, widmet sich speziell den Pflegebedürfnissen anspruchsvoller Hände. Herzstück der seidig-luxuriösen Handpflege ist der legendäre La-Mer-eigene Wirkstoffkomplex Miracle Broth™, der für seine überragenden heilenden Qualitäten bekannt ist.

The Hand Treatment heilt, nährt und schützt die Haut der Hände, versorgt sie großzügig mit Feuchtigkeit und macht sie wunderbar geschmeidig. Gerade auch besonders trockene und empfindliche Hände haben mit dem Handpflegewunder von La Mer einen starken Verbündeten im Corona-Winter.

Rivoli – Les Mains 2.0 – Soin Total Anti-Âge

Ein wahrer Experte für eine intensive und zielgerichtete Handpflege ist die Anti-Aging-Behandlung Les Mains 2.0 – Soin Total Anti-Âge des Schweizer Hautpflegespezialisten Rivoli.

Die geschmeidige Lotion schützt, hydratisiert, repariert und regeneriert die Haut der Hände u.a. mit dem an Antioxidantien reichen Öl der Passionsfrucht, einem Komplex aus Pantothen- und Linolsäure und einem pflegenden Extrakt aus Tamarindensamen.

Philip B – Lavender Hand Crème

Mit der Lavender Hand Créme bietet Philip B eine reichhaltige Pflege, die die Hände verwöhnt und in wohltuender Feuchtigkeit badet. Die schnell einziehende Handcreme ist ein Pflegecocktail aus u.a. afrikanischer Sheabutter, Distel-Oleosomen, Panthenol und essenziellen Aminosäuren. Die vitaminreiche Formel macht sich sofort nach dem Auftragen an die Arbeit, um bestehende Trockenheit auszugleichen, die Haut tief zu durchfeuchten, zu nähren und zu beruhigen. Dabei umgibt sich die Handcreme mit einem wunderbar entspannenden Duft: feinstes Blütenöl von reinem provenzalischem Lavendel!

Die Lavender Hand Créme von Philip B hilft gegen raue Hände und juckende Hautflächen. Ein idealer Begleiter für die Hände durch den rauen Corona-Winter – der von einem sonnigen Lavendel-Sommer träumen lässt.