Grosse Oper: Amouage

Amouage Jubilation

Es war einmal …

Vor einem Vierteljahrhundert beschloss Sultan Qabus bin Said von Oman, die arabische Kunst der Parfumherstellung, die bereits im 9. Jahrhundert ihren ersten Höhepunkt erreicht hatte, wieder in ihre Heimat zurückzuholen. In der Hauptstadt Muskat ließ er eine Fabrik bauen, in der noch heute sämtliche Flakons für Männer- und Frauendüfte von Hand hergestellt werden. Zugleich vergab er den Auftrag, einen luxuriösen Duft zu kreieren, der die Aromen des Orients mit denen der übrigen Welt vereinen sollte. Erster Parfumeur für seine Marke Amouage – ein Wortspiel aus dem arabischen Amwaj für Welle und dem französischen Amour für Liebe – wurde Parfumlegende Guy Robert, der schon olfaktorische Meisterwerke für Hermes, Dior und Rochas komponiert hatte. Inzwischen ist der mit dem Sultan verwandte Scheich Sayyid Hamau–bin Hamoud al bu Said Chef des Duft-Labels. Und für die “Jubilation”-Edition zeichnet ein neuer Arrangeur verantwortlich. VOGUE traf Creative Director Chris