Das Internet lernt duften… Das Geruchsinternet

geruchsinternet2

Uns wird etwas fehlen, wenn es eines Tages überflüssig wird Duftpröbchen für Sie abzufüllen. Das Geruchsinternet ist auf dem besten Wege in den nächsten Jahren Realität zu werden und wird unser Tagesgeschäft bei Essenza Nobile immens verändern.

Schon im Jahre 2000 hat David Harel aus Tel Aviv einen Weg gefunden Gerüche zu entschlüsseln, sie über lange Strecken elektronisch zu transportieren und beim Empfänger wieder nachzubilden. Das Gerät das entwickelt werden sollte, würde angeblich aus 150 Duftkomponenten jeden Geruch beim Empfänger rekonstruieren können.

Geruchs-InternetEine stark abgespeckte und für unsere Zwecke zu spartanische Lösung wurde diesen Sommer auf dem japanischen Markt veröffentlicht. Das Gerät mit dem wenig originellen Namen “i-Roma” bietet Platz für nur 6 Duftpatronen, aus denen dann ein wohl eher geringes Spektrum an Düfte gemischt werden kann. Parfums von Weltklasse, wie sie unsere Passion sind, werden damit wohl kaum nachgebildet werden können. Aber das ist auch nicht das Ziel der etwa 15 Zentimeter hohen USB-Maschine. Es soll eher zu Zwecken der Stimmungsverbesserung, quasi im Sinne einer Aromatherapie, verwendbar sein.

Wir behalten diese spannende Thema im Auge und freuen uns darauf Sie die neuesten Düfte in vielleicht schon wenigen Jahren, direkt in unserem Shop testen zu lassen.