• Kostenfreier Versand ab 50€
  • 3 Gratis Probeabfüllungen
  • Sichere SSL Verschlüsselung

Kategorie Duftende Essenzen

TIZIANA TERENZI – ALIOTH: Extrait de Stern

SternAlioth ist der hellste Stern im Sternbild des Großen Bären. Viermal größer als unsere Sonne, strahlt er gleißend hell in den unendlichen Kosmos.

Tiziana Terenzi hat sein Licht eingefangen – und als Extrait de Parfum in einen goldenen Flakon abgefüllt.

Dieser Duft greift nach den Sternen! Mit dem Funkeln von Kardamom, Pfeffer und sardischem Safran erhellt Alioth den Nachthimmel. Im Herzen des Parfum-Sterns pulsiert strahlend das „Assoluto di Rosa Bulgara“, eine mehr als 50 Jahre lang gereifte ultra-edle Rosenessenz.

DIPTYQUE – LÉGENDE DU NORD: Ein Wintermärchen (inkl. Video)

Diptyque - Légende du NordJede Duftkerze trägt eine Geschichte in sich, die lebendig wird, sobald man sie entzündet. Ein zauberhaftes Wintermärchen erzählt die Pariser Düfteschmiede DIPTYQUE mit den Kerzen ihrer Winterkollektion 2018. „Es war einmal…“ – eine Legende des Nordens.

„Die längste Nacht des Jahres hatte gerade begonnen, als drei Reisende sich trafen. Die erste kam von Süden, wo die Bergwelt von geheimnisvollen Höhlen durchzogen ist. Der zweite stammte aus dem Westen, wo sich in den Meeren seltsame Schätze verbergen. Der dritte war von Osten angereist, wo die Wipfel der Tannen in den dichten Wäldern bis an die Wolken stoßen.“

LALIQUE CRYSTAL EDITION: NAÏADE – so schön ist die Édition Limitée 2019!

Lalique - Édition Limitée 2019Alljährlich lässt der begehrte Kristallflakon der Édition Limitée von Lalique Sammlerherzen höher schlagen. Für die limitierte Edition 2019 ließ sich die noble französische Kristallmanufaktur von einem mythologischen Motiv aus der reichen Bilderwelt des Jugendstil-Künstlers René Lalique inspirieren: der Najade.

Najaden sind weibliche Wasserwesen aus der griechischen Mythologie – wundersame Nymphen, die über Quellen, Bäche, Seen und andere Gewässer wachen. Eine solche mythische Sagengestalt steht im Mittelpunkt der Lalique-Sammleredition 2019.

Dem Instinkt folgen: LALIQUE – L‘INSOUMIS MA FORCE

Lalique - L‘Insoumis Ma ForceMit L‘Insoumis Ma Force rückt Lalique den entschlossenen, unzähmbar-rebellischen Mann in den Mittelpunkt, der – befreit von allen Zwängen und allein der Kraft seiner Intuition vertrauend – seinen eigenen Weg geht, den Lauf der Welt nach seinem Volonté und seinen Visionen verändert.

Man versuche erst gar nicht, ihn aufzuhalten! Es wird ohnehin nicht gelingen… denn er folgt einer unbezwingbaren Macht: seinem Instinkt.

Das Konzept des von Fabrice Pellegrin komponierten Parfums knüpft an die Erzählung des 2016 lancierten Vorgängerdufts L’Insoumis an – bereits der Name, der im Französischen für einen widerspenstigen Rebellen steht, vermittelt eine klare Botschaft: dieser Duft ist nichts für stromlinienförmige, angepasste Typen.

Sechs Variationen von Frische: MAISON FRANCIS KURKDJIAN – AQUA FRAGRANCE WARDROBE

Maison Francis Kurkdjian - Aqua WardrobeEin Frische-Highlight für den Düfte-Sommer 2018: Erstmals präsentiert Parfum-Virtuose Francis Kurkdjian die ultra-frischen Düfte seiner Aqua-Kollektion als Fragrance Wardrobe – eine Garderobe der Düfte (nicht nur) für heiße Sommertage.

Die Parfums der Aqua-Kollektion von Francis Kurkdjian sind eine moderne und sehr persönliche Interpretation des klassischen Eau de Cologne. Mit seinen Aqua-Düften entwirft der französische Ausnahmeparfümeur sechs grandiose Visionen von Frische:  Aqua Universalis etwa fängt das Gefühl einer luftig-leuchtenden Blumenfrische ein; Aqua Vitae verströmt eine umhüllende und sinnlich-holzige Spielart von Frische, während Aqua Celestia eine weiche und strahlende, moschusartige Frische evoziert.

Die Strandhütten-Saga geht weiter: AMOUAGE – BEACH HUT WOMAN

Amouage Beach Hut WomanMit Beach Hut Man umwehte das Luxusduft-Haus Amouage im vergangenen Jahr die Nasen der Männerwelt mit einer herrlichen Brise sommerlicher Strandluft. Die Vision: Eine sonnenbeschienene Strandhütte am Meer in der Hippie-Ära der 1970er Jahre – ein friedvoller Sehnsuchtsort zwischen den Dünen, an dem die Natur alle Sinne berührt.

Dieser duftenden „Summer of Love“-Strandfantasie für Männer stellt Amouage nun ein feminines Pendant zur Seite, das – wenig überraschend – den Namen Beach Hut Woman trägt. Erneut lädt Amouage-Kreativdirektor Christopher Chong unsere Nasen in eine Holzhütte an einem abgeschiedenen Strand fernab von der Hektik des Alltags ein; diesmal allerdings ist es dort Winter.

PENHALIGON’S – PORTRAITS III: (Noch mehr) Geheimnisse der britischen Aristokratie

Penhaligon's - Portraits III2016 erschien das erste Kapitel der PORTRAITS COLLECTION von PENHALIGON’S, die charakteristische Persönlichkeiten aus den Kreisen des britischen Adels und deren heimliche Leidenschaften beleuchtet. Prägnantes Markenzeichen der Kollektion sind die goldglänzenden Flakonkappen, die verschiedene Tierköpfe darstellen, die symbolisch für die Charaktere der jeweils porträtierten Aristokraten stehen.

Mit dem Parfum-Quartett THE RUTHLESS COUNTESS DOROTHEA, MONSIEUR BEAUREGARD, THE UNCOMPROMISING SOHAN und THE BEWITCHING YASMINE ging die duftende Adels-Saga 2017 in die dritte Runde.

Pitti Fragranze 2017 – Frischer Wind im Perfume Wonderland

 

Ein kleiner Ausflug nach Florenz – ein großer, traumhafter Ausblick auf tolle Duftneuheiten, die uns bald schon erreichen werden – das ist die Pitti Fragranze. Die Kleinere der beiden Nischenduftmessen in Italien zeigte sich in neuem Antlitz: dunkler und nobler sollte es wirken, eine Veränderung die sich auch in der vorherrschende Gesamtatmosphäre bemerkbar gemacht hat. Die bestehenden Marken hatten nur geringfügig Neues zu berichten (beispielsweise Andy Tauer, der seinen TAUERVILLE Duft Patch Flash und ein grandioses Attar Öl präsentierte), jedoch gab es einige neue Marken, denen man durchaus Potential zusprechen konnte. Begleiten Sie uns retrospektiv beim Schlendern durch die duftenden Hallen.

Parfumherstellung als Kunsthandwerk: L’ARTISAN PARFUMEUR

L'Artisan ParfumeurIm Grunde begann die Geschichte von L’Artisan Parfumeur mit einem Scherz. Es war Mitte der 1970er Jahre in Paris. Da L‘Artisan-Gründer Jean Laporte gerade eine Chemiker-Ausbildung machte, fragte ihn ein Freund, ob er nicht vielleicht einen Bananen-Duft kreieren könne, um diesen zusammen mit einem Bananen-Kostüm zu einem Gala-Abend im Pariser Konzerthaus Les Folies Bergères zu tragen. (Logisch: Wer geht schließlich auch schon gerne als Banane auf einen Gala-Abend, ohne – standesgemäß – nach Banane zu riechen?).

Jean Laporte stellte sich der verrückten Herausforderung – und rasch wurde aus dem Bananen-Spaß ein ziemlich ernsthaftes Unterfangen. Bald schon folgten auch noch weitere Versuche – mit Grapefruit- und Vanille-Düften.