ANNICK GOUTALS „LES COLOGNES”: Explosion der Frische

Annick Goutal - Les Colognes

Frühling haben wir ja – offiziell zumindest – schon seit mehreren Wochen, doch jetzt liefert ANNICK GOUTAL auch den passenden „olfaktorischen Soundtrack“ dazu: LES COLOGNES! So heißt die aktuelle, gerade erschienene Kollektion von ANNICK GOUTAL, die ganz im Zeichen von Frische und Eleganz steht; sie beschert uns ein fröhliches Wiedersehen (oder, besser gesagt: Wiederriechen…) mit drei Goutal-Klassikern, die von Hausparfümeurin Isabelle Doyen zusammen mit Camille Goutal in Gestalt luftig-leichter Eaux de Cologne neu und auf besonders „frische“ Weise interpretiert wurden.

ZITRISCH FRISCH: LES COLOGNES – EAU D’HADRIEN

Da wäre zum einen – natürlich! – Eau de Hadrien, das „Flaggschiff“ von ANNICK GOUTAL schlechthin. Man mische ein paar köstliche Duftnoten wie Zitrone, Grapefruit, Mandarine, Zypresse und Ylang-Ylang im richtigen Verhältnis – und fertig ist ein Parfum-Hit par excellence! Der Superstar unter den Goutal-Düften erblickte bereits 1981 das Licht der Welt, und steht nicht zuletzt bei zahlreichen A-Prominenten auf der Liste der persönlichen Lieblingsdüfte ganz weit oben. Glaubt man dem „Celebrity Fragrance Guide“, so könnte man wohl allein mit den prominenten Liebhaberinnen und Liebhabern des Ausnahme-Parfums gut und gerne einen halben Linienbus füllen. Demnach zählen etwa Madonna, Sharon Stone, Catherine Deneuve, Liv Tyler, Nicole Kidman, Celine Dion, Prinz Charles, Steven Spielberg, Tom Cruise, Tina Turner und Leonardo di Caprio zu den erklärten Fans von Eau d’Hadrien – und das sind nur die bekanntesten Namen…

Annick Goutal - Les Colognes - Eau d'Hadrien

Eau d’Hadrien ist mittlerweile zweifelsohne ein Mythos unter den Parfums, spielt in der Weltliga der Düfte ganz weit oben mit und wurde auch nicht von ungefähr im Jahr 2008 in die „Hall of Fame“ der internationalen Fragrance Foundation aufgenommen. Dort steht Eau d’Hadrien seither in einer Reihe mit Duft-Titanen wie Poison von Christian Dior, Nina Riccis L’air Du Temps oder dem Allzeit-Klassiker Chanel No 5. Noch höhere Weihen sind für ein Parfum eigentlich kaum denkbar.

Wie duftet nun aber die Cologne-Version von Eau d’Hadrien? Natürlich handelt es sich dabei nicht einfach nur um eine niedriger dosierte Variante des ursprünglichen Eau de Parfums, sondern vielmehr um eine – vom Original inspirierte – Neuinterpretation. Keine Frage: Ein neuer Duft – jedoch mit deutlichen Anklängen an Altbekanntes und -bewährtes… Neben den bereits von der Ur-Version bekannten Komponenten Zitrone, Mandarine, Grapefruit und Zypresse treten im Cologne nun noch weitere, ganz neue Akteure auf den Plan wie Bergamotte, Petitgrain von der Bitterorange, ägyptische Basilikum- und tunesische Rosmarin-Noten. Der Duft entwickelt sich dabei von einer anfänglichen wahren „Frische-Explosion“ hin zu mehr würzigen und pudrigen Tönen, die außerdem von warmem Moschus in der Basis sinnlich abgerundet werden…

ZART & FRISCH: LES COLOGNES – NÉROLI

Weitaus weniger Jahre auf dem „Buckel“ als Eau d’Hadrien hat der Duft Néroli – Jahrgang: 2003. Camille Goutal wurde dazu einst von ihrem Onkel inspiriert, der ihr von einer Reise aus Tunesien einen ganzen Strauß Orangenblüten mitgebracht hatte. Mit Néroli erschuf sie eine Interpretation jener mediterranen Blume und ihrer betörenden, überaus belebenden Noten, denen man eine stimmungsaufhellende, ja, sogar aphrodisierende Wirkung nachsagt. Der Titel des Parfums verweist auf die Essenz aus der Orangenblüte, deren Name wiederum auf eine italienische Prinzessin aus dem 17. Jahrhundert namens Nerola zurückgeht; diese soll der Legende nach so verrückt nach den zarten Blüten gewesen sein, dass sie sich einfach überall mit ihr umgab, ob an der Kleidung, ihren Handschuhen oder im Badewasser. Ein echter Fan, würde man heute wohl sagen…

Annick Goutal - Les Colognes - Néroli

Und so verströmt auch das Eau de Cologne Néroli schon vom ersten Augenblick an den Duft eines herrlichen Frühlingstages am Mittelmeer, vielleicht irgendwo in einer ländlichen Gegend Griechenlands. Die süße, fast samtige Frische der Neroli-Essenz und des Orangenblüten-Absolue vermengt sich mit der überschäumenden Leidenschaft von Zitronen-Petitgrain, untermalt von vibrierend „grünen“ Akzenten. Das Duft-Finale in der Basis machen schließlich pudrige Heliotrop-Noten und sanfter weißer Moschus unter sich aus.

HOLZIG FRISCH: LES COLOGNES – VÉTIVER

Der Dritte im Bunde der LES-COLOGNES-Kollektion schließlich hört auf einen ebenfalls bereits aus dem ANNICK-GOUTAL-Universum bekannten Namen, nämlich Vétiver. Dessen Geschichte reicht zeitlich wieder deutlich weiter zurück. Man schreibt das Jahr 1985, wir erinnern uns zurück: Garri Kasparow wird Schachweltmeister, Boris Becker gewinnt mit 17 Jahren als erster Deutscher das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon – und ANNICK GOUTAL bringt erstmals ein Parfum mit holzigen, würzigen und marinen Noten namens Vétiver heraus, mit dem sie ihre persönlichen Kindheitserinnerungen an Sommertage auf der an der französischen Westküste gelegenen Ile de Ré in ein Duftfläschchen abfüllt. Im Mittelpunkt des Ganzen stand – am Namen unschwer zu erkennen – das tropische Süßgras Vetiver. Java Vetiver, um genau zu sein, plus seltene Hölzer, plus Gewürze aus Myanmar (Burma)… dann noch eine Prise Jod – etwa so sah ANNICK GOUTALS Rezept des Ur-Parfums Vétiver aus.

Annick Goutal - Les Colognes - Vétiver

Auch die Cologne-Version von Vétiver spielt mit aufregenden Kontrasten, nur halt… anders. „Erfrischend anders“, könnte man hier auch sagen, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Denn betont frisch geht es auch bei diesem dritten Cologne zur Sache. Vetiver ist eine der wohl schönsten holzigen Duftnoten überhaupt, und eben die wird in diesem Duft in ihren frischesten und feinsten Facetten interpretiert und inszeniert. Der Duft eröffnet zunächst mit der herrlichen Frische sizilianischer Zitrone, die dann – frei nach dem Motto: „zwei Vetiver-Herzen schlagen in meiner Brust“ – in eine Herznote mündet, in der holzig-würziges Java Vetiver von dem eher sinnlich-milden haitianischen Vetiver kontrastiert wird. Rosmarin und Salbei sorgen für einen würdigen Ausklang, dem Florentiner Schwertlilie als letzten Kick einen fast schon majestätischen Touch verleiht.

LES COLOGNES – splashen oder sprühen? Beides ist möglich…

Je nachdem, wie Sie ihr ANNICK GOUTAL Eau de Cologne auftragen wollen, können Sie bei den drei Düften zwischen zwei Methoden auswählen: Jedes Cologne kommt in einem Schüttflakon („splash bottle“), der mit einem kurzen Handgriff und beiliegendem Equipment zu einem Parfumspray umfunktioniert werden kann. Damit ist sowohl eine großzügig-üppige als auch eine hauchzart dosierte Applikation der Colognes möglich.

Übrigens: Die drei neuen Colognes gibt es auch als limitiertes LES-COLOGNES-Set (3x 50 ml) – sei es als zauberhaftes Geschenk für einen lieben, duftbegeisterten Menschen Ihrer Wahl, oder, um die drei Düfte selbst ausgiebig durchzuschnuppern…

Annick Goutal - Les Colognes - Set

Annick Goutal jetzt im Online Shop bestellen - Essenza Nobile®Annick Goutal jetzt im Online Shop bestellen – Essenza Nobile®http://essenza-nobile.de/duefte/Annick-Goutal/Die Flakons ihrer Düfte und auch ihre vier Pariser Parfum-Boutiquen sehen aus, als hätten sie schon zu Marie-Antoinettes Zeit bestanden: plissiertes Glas, goldene…